STARTSEITE  AKTUELLES  I  PETER MARGGRAF   I  BILDHAUER UND ZEICHNER  I  SAN MARCO HANDPRESSE  I  VENEDIGPROJEKT  I  I LIBRI BIANCHI  I  KONTAKT

 

I LIBRI BIANCHI 39

Selma Meerbaum-Eisinger
Wie eine Linie dunkelblauen Schweigens
Peter Marggraf
Zeichnungen

Dieses Buch wurde im Herbst 2020 in der San Marco Handpresse hergestellt.
Gesetzt aus der Frutiger und auf 145 gr/qm Bütten der Firma Zerkall gedruckt.
Der Band folgt der Anordnung der Gedichte, wie sie Selma Meerbaum-Eisinger
selbst vorgenommen hat.
Es wurden 100 Bücher von Hand gebunden.

Preis: 25 Euro zuzügl. 5,00 Euro versicherter Versand

 

  SELMA MEERBAUM-EISINGER

Geboren 1924 in Czernowitz. Ab 1939 begann sie Gedichte zu schreiben und aus dem Französischen, Rumänischen und Jiddischen zu übersetzen. Nach dem Einmarsch deutscher Truppen im Juli 1941 wurde die Familie Eisinger gezwungen, im Ghetto der Stadt Czernowitz zu leben. 1942 wurde die Familie von den Rumänen in das rumänische Arbeitslager Michailowka in Transnistrien (Ukraine) deportiert. Dort starb Selma Meerbaum-Eisinger am 16.12.1942 an Flecktyphus.
Das Werk Selma Merbaums umfasst 57 Gedichte, die sie sorgfältig auf Einzelseiten geschrieben und zu einem Album gebunden hatte, das sie mit „Blütenlese“ betitelte. Sie widmete es ihrem Freund Leiser Fichmann aus der zionistischen Jugendgruppe Hashomer Hazair. Auf dem Weg in die Deportation konnte sie das Album einem Bekannten zustecken, der es ihrer Freundin Else Schächter mit der Bitte gab, es an Leiser weiterzureichen. Dieses wurde von Fichman während des Krieges einer Freundin Selma Meerbaum-Eisingers übergeben, durch die es nach Israel gelangte. Fichman war auf der Flucht nach Palästina umgekommen.
Nachdem ein Gedicht 1968 nach Ostberlin zur Veröffentlichung gelangte und 1976 einen Privatdruck in Israel initiierte, erfolgte die eigentliche Entdeckung Selma Meerbaum-Eisingers erst im Jahre 1980 durch die Veröffentlichung ihrer Gedichte in der Bundesrepublik Deutschland unter dem Titel „Ich bin in Sehnsucht eingehüllt“.
Das schmale Werk der mit achtzehn Jahren ermordeten Autorin gehört neben den Gedichten Rose Ausländers und Paul Celans, mit dem sie einen gemeinsamen Urgroßvater hatte, zum großen literarischen Erbe der ausgelöschten deutsch-jüdischen Kultur der Bukowina.

 

"i libri bianchi" Eine kleine Reihe digital gedruckter Bücher mit Reproduktionen als Bebilderung.  Die Reihe i libri bianchi (die weißen Bücher) soll als Edition in einer Auflage von jeweils 100 Exemplaren fortgesetzt werden: digital gedruckt, von Hand gebunden (fadengeheftet) und mit Schutzumschlag, numeriert und signiert. 64 bis 68 Seiten im Format 15 x 23,5 cm. Gedruckt sind die Bücher auf 145 gr/qm Bütten der Firma Zerkall.

Bei einer Bestellung ab drei Büchern der Reihe werden diese versandkostenfrei
(5 Euro versicherter Versand) verschickt.

Weitere Bücher der Reihe "I libri bianchi" finden Sie hier    

 

   
         
         


       
           
           
Die Zeichnungen (Graphit, 2016)   Die acht im Buch wiedergegebenen Zeichnungen hat Peter Marggraf 2016 anläßlich eines Wettbewerbes für eine Pietá in einer Kirche angefertigt. Es sind Bildhauerzeichnungen. Zu einer plastischen Ausführung kam es nicht. Die Graphitzeichnungen auf Hahnemühle-Werkdruckpapier (120 gr/qm) messen 35 x 25 cm und sind zu der Werkgruppe »Stabat mater – Gehalten« zusammengefaßt.      
           
     
           
     
           
       
           
           

 

 

 

 

Sie können über die E-mail Adresse oder per Post Bücher bei der San Marco Handpresse bestellen und bekommen dann eine Rechnung zugeschickt. Nach Eingang des Rechnungsbetrages erhalten Sie umgehend in stabiler Verpackung die gewünschten Bücher oder Mappen versichert zugesandt. Möchten Sie weitere Informationen, oder möchten Sie uns etwas mitteilen, benutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten